altBereits zum wiederholten Male engagiert sich die Junge Union (JU) Frankenberg in der Vorweihnachtszeit für die Frankenberger Tafel. Auch in diesem Jahr backten die jungen Politiker wieder Weihnachtsplätzchen.

Unterstützt wurde der CDU-Nachwuchs dabei vom Bürgermeister-Kandidat der CDU, Bernd Bluttner.

„Vor einigen Jahren durften wir uns bei einem Besichtigungs-Termin über die Arbeit der Frankenberger Tafel überzeugen. Die ehrenamtliche Arbeit vieler Personen direkt vor Ort und die Unterstützung vieler Frankenberger Bürger und Unternehmen hat uns derartig begeistert, sodass auch wir dieses Projekt unterstützen wollten“, so der Frankenberger JU-Vorsitzende Christoph Müller.
Nach Rücksprachen mit den Verantwortlichen habe man sich dazu entschieden, Weihnachtsplätzchen zu backen, denn gerade in der Vorweihnachtszeit solle man den Kunden der Tafel auch etwas saisonal Passendes anbieten, so der Vorsitzende.

Durch das Engagement des Frankenberger Unions-Nachwuchses konnten der Frankenberger Tafel in diesem Jahr wieder über 150 Tüten mit Weihnachtsplätzchen zur Verfügung gestellt werden.

CDU-Bürgermeisterkandidat Bernd Bluttner, selbst Ehrenmitglied der JU Frankenberg, ist begeistert von dem Engagement der JU’ler.

„Genau dieses Engagement, den Einsatz für andere, brauchen wir in unserer Heimatstadt. Daher ist es für mich eine Selbstverständlichkeit die Frankenberger JU tatkräftig bei ihrer Plätzchenback-Aktion zu unterstützen. Das Plätzchenbacken für einen sozialen Zweck wird  auch in Zukunft seinen festen Platz in meinem Terminkalender haben, so der Bürgermeisterkandidat Bernd Bluttner.

"Wir möchten etwas für die Frankenberger Tafel tun“, meint Christoph Müller abschließend: „Ich denke, dass uns das auch diesmal wieder gelungen ist. Alle Beteiligten, sowohl wir von der JU als auch Bernd Bluttner, waren mit großem Engagement und Freude dabei. Ebenso wie auch die Männer und Frauen der Frankenberger Tafel mit Engagement und Freude bei der Sache sind. Wir hoffen, dass dies noch lange so bleibt. Denn die Tafeln sind für viele Menschen unverzichtbar geworden. Wir möchten unseren Teil zur Unterstützung der Tafeln beitragen und haben fest vor, uns auch im nächsten Jahr wieder zu engagieren.“

 

Kommende Termine

Keine Termine

Folge uns bei Facebook & Twitter