Spannende Einblicke bekam eine Besuchergruppe der Jungen Union (JU) Frankenberg vergangene Woche während des Besuchstermins bei der Firma AGEB in Burgwald/ Bottendorf geboten. Die Nachwuchspolitiker wurden von zwei der vier Geschäftsführer, Adolf Vesper und Norbert Csernovits, durch die Räumlichkeiten der Firma geführt. So konnten sich die Jungpolitiker über die Aufgabengebiete der Firma AGEB informieren und ließen sich dabei beispielweise die Konstruktion eines Schaltschrankes erklären.

Intensiv diskutiert wurde auch über die Energiepolitik und das Erneuerbare-Energien-Gesetz sowie die direkten Auswirkungen auf die Betriebe vor Ort. So haben die Mitglieder der JU die Problematik der Stromspeicherung und die Vorzüge von dezentraler Energieversorgung kennengelernt.

Auch die Firmengeschichte beeindruckte die Besuchergruppe. Angefangen mit 4 Geschäftsführern konnte die Firma AGEB ihre Mitarbeiterzahl bis zum heutigen Tag auf fast 50 steigern. Auch Standorterweiterungen im interkommunalen Gewerbegebiet in Bottendorf und in Marburg trugen sicherlich zur Erfolgsgeschichte der Firma bei. Auch über die verschiedenen Ausbildungsberufe, die AGEB anbietet, tauschten sich Geschäftsführer und  JU’ler aus.

Der Vorsitzende der Jungen Union Frankenberg, Jannik Schwebel-Schmitt betonte die Relevanz eines solchen Unternehmensbesuches: „Wir müssen als politische Nachwuchsorganisation die verschiedenen Unternehmen kennenlernen und uns über deren Interessen und Arbeitsschwerpunkte informieren.“ Nur durch den direkten Kontakt mit Industrie und Handel könne die Politik zukunftsorientierte Entscheidungen treffen, so Schwebel-Schmitt weiter.

Kommende Termine

Keine Termine

Folge uns bei Facebook & Twitter