×

Nachricht

Failed loading XML... Entity 'bdquo' not defined Entity 'ldquo' not defined Entity 'bdquo' not defined Entity 'ldquo' not defined Entity 'bdquo' not defined Entity 'ldquo' not defined Entity 'bdquo' not defined Entity 'ldquo' not defined

Im Röddenauer Gasthaus „Zum Goldbach“ traf sich die Junge Union (JU) Frankenberg zu ihrer Jahreshauptversammlung

Sie besichtigten das Hotel „Die Sonne Frankenberg“: Die Junge Union Frankenberg mit  Marketingdirektor Michael Lemke (vordere Reihe ganz links).

Ein Bild von der Entwicklung des Hotels „Die Sonne Frankenberg“ seit seiner Neueröffnung im Jahre 2007 hat sich in der vergangenen Woche die Junge Union (JU) Frankenberg gemacht.

Unter der Führung von Marketingdirektor Michael Lemke besichtigte der Frankenberger Unions-Nachwuchs das über 60 Zimmer und Suiten verfügende Haus.

Weihnachtsplätzchen für die Frankenberger Tafel: Mitglieder der Jungen Union Frankenberg mit Hans-Jürgen Wilhelm (vierter von rechts) von der Frankenberger Tafel und Bäcker-Meister Franz Lippek (dritter von rechts).

Bereits zum wiederholten Male engagiert sich die Junge Union (JU) Frankenberg in der Vorweihnachtszeit für die Frankenberger Tafel. Auch in diesem Jahr backten die  jungen Politiker wieder Weihnachtsplätzchen.

Die Reisegruppe der JU Frankenberg vor dem Adenauerhaus in Rhöndorf

Eine Fahrt in das Rheinland unternahm die Junge Union (JU) Frankenberg am vergangenen Wochenende.

Dabei besuchte die Reisegruppe zunächst das Wohnhaus Konrad Adenauers inRhöndorf nebst einem angeschlossenen Museum, in dem das Leben und Wirken desersten Bundeskanzlers dargestellt wurde. Im Mittelpunkt dieses Besuchs stand eine Führung durch das „Adenauerhaus“, das sich heute noch im Originalzustand des Jahres 1967, dem Todesjahr Konrad Adenauers, befindet. Adenauer bewohnte das Haus von 1937 bis zu seinem Tod am 19. April 1967.

Die Junge Union Frankenberg zu Besuch in der Außenstelle Frankenberg von StudiumPlus mit Prof. Dr. Matthias Willems (ganz links) und Prof. Dr. Diethelm Bienhaus (ganz rechts).

Das Ziel des jüngsten Informationsbesuchs der Jungen Union (JU) Frankenberg war die StudiumPlus-Außenstelle Frankenberg (Eder). StudiumPlus ist das duale Studienangebot der Fachhochschule (FH) Gießen-Friedberg am Standort Wetzlar, welches seit dem Wintersemester 2009/2010 auch in Frankenberg mit einem Master-Studiengang vertreten ist. Neu hinzu gekommen ist zum Wintersemester 2010/2011 der Bachelorstudiengang Ingenieurwesen in Frankenberg.

Kommende Termine

Keine Termine

JU Deutschland News

Folge uns bei Facebook & Twitter