Unsere Updates für die Zukunft

Die Attraktivitätssteigerung unserer Heimat wird durch die unzureichende Verkehrsanbindung an das Bundesfernstraßennetz gebremst. Wir setzen uns für den Ausbau der Verkehrsanbindung ein, um unsere Heimat attraktiver für Wirtschaftsunternehmen zu gestalten und somit auch Bleibeperspektiven zu schaffen. Die sinnvolle Erweiterung des bestehenden Radwegenetzes muss gefördert werden, denn hieraus erwarten wir einen Anstieg der Besucherzahlen in unserer Region. 

Aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung fordern wir die Etablierung digitaler Personenbeförderungsmöglichkeiten als Weiterentwicklung des AS-Taxis, denn es ist unumgänglich sich im digitalen Zeitalter gegen den Fortschritt zu entscheiden und am altbewährten festzuhalten.

Um Bleibeperspektiven für Alleinstehende, junge Familien, Auszubildenden und Studierende zu schaffen ist die Erschließung und Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum in Frankenberg und den Ortsteilen wichtig. Die Ausweisung von neuen Baugebieten oder auch die Möglichkeit leerstehende Gebäude abzureißen und neuen Wohnraum zu schaffen, streben wir als JU an. Des Weiteren setzen wir uns für eine flächendeckende medizinische Versorgung, insbesondere in den Ortsteilen, ein. Die Ansiedlung von Haus- und Fachärzten muss attraktiver gestaltet werden, damit wir in Zukunft bei dem Thema ärztliche Versorgung nicht von den größeren Städten abgehängt werden und unsere Region somit auch in Zukunft lebenswert bleibt.

Unsere Stadt wirkt attraktiv, wenn für junge Menschen Orte der Begegnung geschaffen werden. Deshalb wollen wir die bereits bestehende Gastronomie erhalten und stärken, denn jede weitere Schließung lässt die Innenstadt ein Stück weiter sterben. Gleichzeitig sollen Anreize für die Ansiedlung neuer Bars, Kneipen und Restaurant gesetzt werden. Hierfür sollte man unter anderem saisonal den Ederuferpark oder den Burgberg für die Bewirtung öffnen, denn diese Orte laden ein, um hier die schöne Atmosphäre Frankenbergs zu genießen.

Wir fordern das unsere örtliche Gastronomie inklusive des Einsatzes von regional erzeugten Produkten bei städtischen Veranstaltungen zum Beispiel dem Pfingstmarkt oder dem „live-Treff“ vertreten sind.

Wir fordern die Etablierung einer regelmäßiger Veranstaltungen für die junge Generation in Anlehnung an dem im Landratsamtgarten stattfindenden „live-Treff“. Um die Attraktivität des Frankenberger Pfingstmarktes zu erhöhen, fordern wir die Einbindung der örtlichen Vereine, der ansässigen Gastronomie und regionaler Erzeuger. Des Weiteren setzen wir uns für die Wiederholung einer Mini-Europeade ein, um den kulturellen Austausch zu fördern. Der Erhalt von traditionellen Vereinen und kulturellen Veranstaltungen in der Region muss weiterhin bewahrt und gefördert werden, denn diese beleben den ländlichen Raum und geben unserer Heimat Ihre Identität.

Wir setzen uns für die städtischer Förderung der Vereine in und um Frankeberg ein. Vereine beleben unsere Gesellschaft und steigern die Attraktivität. Die Wertschätzung gegenüber den Vereinen muss die Politik durch aktive Förderung und Hilfen entgegenbringen und zeigen. Außerdem fordern wir die Erneuerung des Stadions in Frankenberg. Die fünf Fußball spielenden Vereine in Frankenbergs benötigen einen Kunstrasenplatz, um auch unter widrigen Bedingungen wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wir fordern den flächendeckenden Ausbau des 5G-Netzes, um nicht nur unsere Wirtschaft, sondern auch Frankenberg zukunftsfähig zu machen, denn Homeoffice und Homeschooling werden sich weiter etablieren. Des Weiteren fordern wir die Bereitstellung von kostenlosem W-LAN an öffentlichen Plätzen. Die bestehende Frankenberger App muss attraktiver gestaltet, gepflegt ist und mit entsprechenden Terminen und Hinweisen versehen sein. Durch PushMitteilungen können die Bürgerinnen und Bürger informiert werden.

Wir sind für die Erweiterung des Studienangebotes in Frankenberg sowie die ganzheitliche Betrachtung des Bauvorhabens „StudiumPlus“ als innerstädtischen Campus. Darüber hinaus fordern wir den Ausbau des Standortes im Bereich Berufsförderungswerk für Handwerk und Industrie. Ebenfalls sollte die Edertalschule weiterhin als eine der angesehensten Schule in Hessen zählen mit der Ausrichtung Musik ( Orchester).

Die sportlichen Möglichkeiten für Schulen sollten weiterhin ausgebaut werden, sodass nicht unnötig Zeit benötigt wird, um in andere Schulhallen zu fahren.

Kommende Termine

Sonntag, 14.März 21 @ 00:00 - 00:00
Kommunalwahl 2021

Folge uns bei Facebook & Instagram