Die Junge Union (JU) Frankenberg besuchte vergangene Woche (Freitag, 21.03.2014)  den Frankenberger Bürgermeister Rüdiger Heß. Die Nachwuchspolitiker informierten sich dabei im Stadthaus über aktuelle Entwicklungen der Stadt. Zunächst gab Bürgermeister Heß der Besuchergruppe der Jungen Union einen Überblick über die aktuell laufenden und die in diesem Jahr beginnenden baulichen Veränderungen in der Stadt.

Große Freude herrscht in der Jungen Union (JU) Frankenberg über die Wiederwahl von Tim Winkelmann als Kreisvorsitzender der JU Waldeck-Frankenberg. Der 25- jährige kaufm. Angestellte wurde auf der Kreisjahreshauptversammlung in Vöhl-Herzhausen mit großer Mehrheit wiedergewählt.

V.l.n.r.: Sebastian Held (Stellvertreter), Dominik Groß (Schriftführer), Bernd Siebert (MdB), Christoph Müller (ehemaliger Vorsitzender), Tobias Nowak (Beisitzer), Jannik Schwebel-Schmitt (Vorsitzender), Louisa Schwickerath (Stellvertreterin), Jana Weiß (Beisitzerin), Tim Winkelmann (Schatzmeister), Christopher Schneider (Beisitzer)Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder der Jungen Union (JU) Frankenberg vergangene Woche am Samstag (21.12.)  im Haus der Vereine versammelt, um ihren Vorstand neu zu wählen. Der 23-jährige Student Jannik Schwebel-Schmitt wurde  von den anwesenden JU’lern einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Das Foto zeigt den neuen Vorstand der Jungen Union mit dem Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert.

altGroße Freude herrscht bei der Jungen Union (JU) Frankenberg über den jüngsten Beschluss des Kreisausschusses. Das Gremium hatte am Dienstag beschlossen, beim Bundesverkehrsministerium die Wiederzulassung der bewährten Alt-Kennzeichen WA und FKB als freiwillige Ergänzung zu KB zu beantragen.

 

alt

Ein Bild von den enormen baulichen Entwicklungen am Frankenberger Gymnasium Edertalschule hat sich eine Besuchergruppe der Jungen Union (JU) Frankenberg gemacht. Gemeinsam mit Schulleiter Stefan Hermes besichtigten die Nachwuchspolitiker unter anderem die neue Mediathek, in der sich früher ein Klassenzimmer und der Filmsaal befanden, sowie den umgebauten Trakt für die naturwissenschaftlichen Fächer. Auch die gute multimediale Ausstattung mit Notebooks, Beamern und Whiteboards wurde begutachtet.

altDie vor zwei Wochen erlassene Verlängerung der Sperrzeit durch Bürgermeister Rüdiger Heß ruft bei dem Bündnis gegen die Sperrstunde, das im vergangenen Dezember gegründet wurde, deutliche Kritik hervor. Auf Initiative der politischen Jugendverbände bestehend aus Junger Union, Jungsozialisten, Junger Liberale und Grüner Jugend hatte sich das Bündnis gemeinsam mit Vertretern der Hessischen Landjugend, der Landjugend Geismar, der Landjugend Haubern und dem Jugendclub Röddenau gegründet. Gemeinsames Ziel ist es die Gremien der Stadt von den möglichen negativen Konsequenzen der verlängerten Sperrzeit zu überzeugen.

alt

Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder der Jungen Union (JU) Frankenberg vergangene Woche im Sitzungssaal des Historischen Rathauses in Frankenberg/Eder versammelt, um ihren Vorstand neu zu wählen. Am Ende der mehr als Sitzung wurde der 23-jährige Student Christoph Müller einstimmig von den anwesenden JU’lern in seinem Amt als Vorsitzender wiedergewählt.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung begrüßte Müller als Ehrengäste den Ehrenvorsitzenden der JU Frankenberg und CDU-Vorsitzenden Thomas Müller, den Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert, verschiedene Ehrenmitglieder der Frankenberger JU, den Kreisvorsitzenden der Jungen Union Waldeck-Frankenberg sowie Bürgermeister Rüdiger Heß.

alt

Zu einem "runden Tisch" zur geplanten Vorziehung der Sperrstunde hatten die Frankenberger Stadtverbände der Jungen Union und Jungen Liberalen in die Ederberglandhalle eingeladen. Unter den Teilnehmern waren neben Vertretern aller politischen Jugendverbände, die Hessische Landjugend, die Landjugendgruppen aus Geismar und Haubern, der Jugendclub Röddenau auch Lothar Battefeld, langjähriger Betreiber des Bonkers und Utopia.
Hintergrund für das Zusammentreffen sind die Planungen der Stadt Frankenberg den Beginn der Sperrstunde auf 3 Uhr vorzuverlegen. In den vergangenen Wochen war bekannt geworden, dass die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg den Kommunen im Landkreis diesen Schritt empfohlen hat. In der darauf folgenden Woche hat bereits die Gemeinde Bromskirchen reagiert und die erweiterte Sperrzeit im Parlament verabschiedet. Der Hessische Landtag hatte im Jahre 2001 mit einer Novelle die Sperrzeit-Verordnung weitgehend liberalisiert, sodass derzeit eine Sperrzeit, auch Putzstunde genannt, von 5 bis 6 Uhr gilt. Rechtliche Grundlage ist die Verordnung über die Sperrzeit (SperrzeitVO).

alt

Es ist fast schon zu einer kleinen Tradition geworden, dass die Junge Union (JU) Frankenberg in der Vorweihnachtszeit mit Unterstützung einer örtlichen Bäckerei Weihnachtsplätzchen für die Frankenberger Tafel backt. In diesem Jahr haben die Nachwuchspolitiker ihre Weihnachtsüberraschung unter fachkundiger Anleitung von Bäckermeister Oliver Schatz in der gleichnamigen Röddenauer Bäckerei gebacken.

alt

Eine Reisegruppe der Jungen Union (JU) Frankenberg hat die Bundeshauptstadt Berlin besucht. Besondere Höhepunkte der Wochenendfahrt waren ein umfangreicher Besuch im Reichstagsgebäude sowie ein Stadtrundgang mit dem in Frankenberg geborenen Journalisten Sebastian Christ.