Louisa Schwickerath (zweite von rechts), die Gewinnerin des 4. Frankenberger JU-Singstar-Cups, mit dem Vorsitzenden der Jungen Union Frankenberg, Christoph Müller (zweiter von links) sowie dessen beiden Stellvertretern, Ann-Christine Schwickerath und Sebastian Held.

 

Louisa Schwickerath heißt die Gewinnerin des 4. Frankenberger JU-Singstar-Cups, der am Wochenende im Goldenen Engel ausgetragen wurde.

Mit über zwanzig Teilnehmern sei dies die bislang erfolgreichste Auflage des Wettbewerbs gewesen, erklärte der Vorsitzende der Jungen Union (JU) Frankenberg, Christoph Müller.

Die Mitglieder der Jungen Union Frankenberg zusammen mit Heinrich Heidel und Matthias Eckel vom Kreisbauernverband

Mitglieder der Jungen Union (JU) Frankenberg waren am vergangenen Freitag zu Gast in der Geschäftsstelle des Kreisbauernverbands Frankenberg.

Der JU Vorstand zusammen mit Ehrengästen

Eine Mitgliederversammlung hat am vergangenen Freitag Christoph Müller zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union (JU) Frankenberg gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Thomas Müller, hatte bereits bei der regulären Jahreshauptversammlung des Verbandes im Dezember angekündigt, das Amt des Vorsitzenden im Sommer 2011 zur Verfügung stellen zu wollen.

Die Besuchergruppe im Bayrischen Landtag

Eine Reisegruppe der Jungen Union (JU) Frankenberg besuchte am Himmelfahrts-Wochenende München.

Dabei besichtigten die Frankenberger Nachwuchspolitiker auf Einladung der CSU zunächst das Maximilianeum. In dem im Jahre 1874 fertiggestellten Gebäude tagt seit dem Jahr 1949 der Bayerische Landtag. Die JU’ler erhielten umfangreiche Einblicke in die Arbeit der CSU-Landtagsfraktion und konnten unter anderem die Sitzungssäle des Landtages sowie des ehemaligen Bayerischen Senats in Augenschein nehmen. Auch ein Gespräch über aktuelle politische Themen stand auf dem Programm des Besuchs.

Laura Hofmann (Mitte), die Gewinnerin des 3. Frankenberger JU-Singstar-Cups, mit ihrer Finalgegnerin Maria Horst (zweite von links) sowie den stellvertretenden JU-Vorsitzenden (von links nach rechts) Christoph Müller, Ann-Christine Schwickerath und Sebastian Held. Laura Hofmann heißt die Gewinnerin des 3. Frankenberger JU-Singstar-Cups, der am Wochenende im Goldenen Engel ausgetragen wurde. 

Mit über zwanzig Teilnehmern sei dies die bislang erfolgreichste Auflage des Wettbewerbs gewesen, erklärte der Vorsitzende der Jungen Union (JU) Frankenberg, Thomas Müller: „Im Herbst 2009 sind wir, damals noch unter dem Namen Christian-Engelhardt-Pokal, mit acht Teilnehmern gestartet. Über die ersten beiden Singstar-Cups im April und Oktober 2010 haben wir uns bis zur jetzigen Teilnehmerzahl mit vielen, zusätzlichen Gästen gesteigert.“

Motivbild: Margot Kessler / pixelio.de

Die Junge Union (JU) Frankenberg lehnt die Abwahl des Ersten Kreisbeigeordneten Peter Niederstrasser ab. 

Schon allein aufgrund der horrenden Folgekosten sei das Vorhaben von SPD und Grünen nicht akzeptabel, erklärte der Geschäftsführer der Frankenberger JU, Tim Winkelmann: „Wenn Herrn Niederstrassers Abwahl tatsächlich Folgekosten in Höhe von 350.000 Euro verursachen sollte, dann ist das Rot-Grüne Vorhaben für uns nicht nachvollziehbar. Ein rein politisch motiviertes Abwahl-Vorhaben wie dieses kann doch nicht in diesem Maße zu Lasten des Kreis-Haushaltes führen sollen.“

Die Junge Union mit Bürgermeister Christian Engelhardt

In der vergangenen Woche traf sich die Junge Union (JU) Frankenberg mit Bürgermeister Christian Engelhardt zu einem Gespräch über aktuelle politische Themen.

Die Mitglieder der JU gemeinsam mit Dr. Bluttner und Mitarbeitern des Kleiderladens

Ein Bild von der Entwicklung des DRK-Kleiderladens in der Frankenberger Fußgängerzone machte sich die Junge Union (JU) Frankenberg.

 

Die JU-Kandidaten

Mit dem Ziel, sich auch in der Frankenberger Stadtverordnetenversammlung als wahrnehmbare politische Kraft zu etablieren, startet die Junge Union (JU) Frankenberg in den diesjährigen Kommunalwahlkampf.

Die Junge Union zusammen mit Siegfried Franke (rechts)

Die Junge Union Frankenberg besuchte in der vergangenen Woche die Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Waldeck-Frankenberg GmbH (WFG) um sich über die Arbeit und Aufgaben der WFG zu informieren.